Beiträge zur Finanzkrise

Die SoAL sieht in der Finanzkrise einen Ausdruck der Krise des Kapitalismus. Die gigantischen Geldsummen, die unsere Regierungen den Finanzprofiteuren nachschmeissen, sollen durch die Lohnabhängigen mit Sozialkürzungen bezahlt werden. Uns stehen deshalb grössere Auseinandersetzungen um die Verteilung des gesellschaftlichen Reichtums bevor. Um die Auseinandersetzung zu führen, beginnen wir auf unserer Webseite mit Texten zur Analyse und zu konkreten Strategien der antikapitalistischen Linken.

* Zwei Beiträge aus Inprekorr Nr. 444/445, Nov./Dez. 2008:
Der Kapitalismus in der Krise von Michael Husson (pdf-Version)
An die Wurzeln gehen! Drei antikapitalistische Sofortmassnahmen von Cédric Durand (pdf-Version)

* Wohin mit dem ganzen Geld? von Werner Rätz in der SoZ, Nov. 2008, S. 14 (sozialistische Zeitung in Deutschland). Rätz beschreibt die Finanzkrise als grundlegende Krise des Kapitalismus und seiner Entwicklung nach dem 2. Weltkrieg. Der Autor umreisst drei Aspekte der Reaktion der extremen Linken. 

* Interessantes Interview des Freien Radios mit Michael Heinrich (Berlin) über die aktuelle Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise sowie zur Krisentheorie. Anhören und runterladen:Teil 1 / Teil 2

10.11.2008 15:04 Alter: 9 Jahre